tealicious books

#WirliebenHörbücher Tag 1 – So fing alles an…


Heute beginnen die Hörbuch-Wochen der #wirliebenhörbücher –Facebookgruppe. Zusammen mit einigen anderen Bloggern habe ich diese Gruppe ins Leben gerufen, um mich mit euch über Hörbücher, Sprecher und alles Mögliche andere rund um Hörbücher auszutauschen. Die Gruppe soll einen lebendigen Austausch zu dem Thema ermöglichen. Und als Einstieg berichten wir euch also die nächsten zwei Wochen über verschiedene Themen. Ich bin nicht an allen Tagen dabei, aber ihr werdet in den nächsten 2 Wochen mehrere Beiträge rund um Hörbücher von mir lesen und in der Facebookgruppe findet ihr dann die Links zu all den anderen tollen Beiträgen.


Als erstes Thema haben wir „So fing alles an…“ gewählt. 

Ich musste nicht lange nachdenken, um mich zu erinnern, wie alles bei mir anfing. So lange höre ich nämlich noch gar keine Hörbücher, genauer gesagt erst seit Ende 2008. Als Kind habe ich Hörspiele gehört, wie wohl  fast jedes Kind meiner Generation. Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg begleiteten mich durch die Kindheit, mein Lieblingshörspiel war „Julchen und die Zaubermaus“, das ich wohl des Namens wegen geschenkt bekam.
Aber nachdem ich dem Alter des grauen Elefanten und der kleinen Hexe entwachsen war, hörte ich nichts mehr. Meine Bücher las ich lieber.

Oliver Rohrbeck auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Ich kam gar nicht auf die Idee, dass Hörbücher etwas für mich sein könnten. Doch dann kam die Frankfurter Buchmesse 2008. Ich war dort mit einigen Freunden, die begeisterte Hörbuch- und vor allem auch Hörspielfans waren. Ich selber war ja nie Fan der ???. Aber meine Freunde waren große Fans, und so landete ich bei einer Veranstaltung mit Oliver Rohrbeck, der zusammen mit Kevin Brooks dessen neues Buch „Kissing the Rain“ vorstellte. Kevin Brooks kannte ich vorher nicht, und von Oliver Rohrbeck eigentlich nur den Namen. Aber beide kamen sehr sympathisch herüber und ich hatte viel Spaß bei der Veranstaltung. Ich verließ die Messe trotzdem ohne das Hörbuch, aber es ging mir nicht mehr aus dem Kopf. 

Und so zog Mitte November 2008 das Hörbuch bei mir ein. Ich habe es total fasziniert gehört.

Kevin Brooks, von dem ich danach einige Bücher gelesen habe, hat einen besonderen Stil. Etwas abgehackt, wiederholend, irgendwie faszinierend. Ich kann verstehen, wenn man nichts mit seinen Werken anfangen kann, aber ich habe sie in mein Herz geschlossen. 
Und gerade in der Umsetzung von Oliver Rohrbeck fand ich „Kissing the Rain“ grandios. Ich bin mir nicht sicher, ob mir die Geschichte auch als Buch gefallen hätte. Das Besondere ist nämlich, dass die Geschichte so lebendig und atmosphärisch durch Oliver Rohrbeck wird. Er klingt wirklich wie der Junge, der die Hauptperson der Geschichte ist. 

Es geht in dem Buch um Mike, einen Jugendlichen, der ein Außenseiter ist und seine Freizeit allein auf einer Autobahnbrücke verbringt. Tag für Tag beobachtet er dort die Autos, bis er eines Tages einen Unfall und einen Mord beobachtet. Ab dem Tag wird alles anders für ihn.

Schon bei der Lesung war ich fasziniert von Oliver Rohrbecks Imitationen der Autogeräusche.

Ab dem Moment war ich also Fan von Hörbüchern. Ich lese immer noch öfter, als dass ich höre und ich höre mehr Hörspiele als Hörbücher, aber ein paar Hörbücher im Jahr müssen sein und ich finde, es gibt Bücher, die sind als Hörbuch sogar noch besser als selbst gelesen.

Hört ihr auch gerne Hörbücher? Wisst ihr noch, womit bei euch alles anfing?

Wenn ihr neugierig auf „Kissing the Rain“ geworden seid, dann könnt ihr natürlich bei Amazon in das Hörbuch hereinhören. Vielleicht ist diese besondere Geschichte ja auch etwas für euch.

Weitere Hörbücher vom grandiosen Oliver Rohrbeck findet ihr natürlich bei
Audible.

Vielen Dank an Audible für das unterstützen unserer Hörbuchwochen!

4 Kommentare

  1. Ein schöner Artikel und eine tolle Aktion! Ich LIEBE Hörbücher auch. Bei mir fing es mit Renovierungsarbeiten und "Der Schwarm" von Frank Schätzung an. Dann kamen lange Autofahrten, bei denen ich Hörbücher gehört habe. Und jetzt höre ich sie, wann immer es geht. Ich bin gespannt, wie die Hörbuchwochen weiter gehen. LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.