tealicious books

Faktastischer Januar – Vergessene Helden – Nebencharaktere, die im Schatten der Protagonisten stehen

Es ist schon wieder der letzte Tag des Januars, also höchste Zeit für den ersten Beitrag im neuen faktastischem Jahr. Tatsächlich wollte ich den Beitrag nicht wieder auf den letzten Drücker schreiben. Ich wollte rechtzeitig meine Gedanken zum Thema aufschreiben. Und doch kam es ganz anders. Warum? Tja, ganz ehrlich, weil mir nichts einfällt zu dem Thema. Was ich total traurig finde. Ich weiß, dass ich unzählige Bücher gelesen habe, in denen ich die Nebencharaktere geliebt habe. Bücher, in denen ich ihnen eine größere Rolle gewünscht hätte. Geschichten, in denen die Protagonisten ohne die Leute um sich herum verloren gewesen

Weiterlesen

Crowdfunding zu “Die Lehre des Feuers” von Janika Hoffmann

Heute startet das Crowdfunding zum „Project Fire“ von Janika Hoffmann.  Ihr kennt Janika Hoffmann nicht? Ihr wisst nicht was das „Project Fire“ ist? Ihr wisst nicht, wie Crowdfunding funktioniert? Ein paar Informationen findet ihr hier, und noch viel mehr natürlich auf der Startnextseite des Projekts: https://www.startnext.com/die-lehre-des-feuers  Janika Hoffmann ist eine super sympathische Fantasyautorin, die seit vielen Jahren Bücher veröffentlicht, zum Teil als Selfpublisherin, zum Teil in Verlagen. Außerdem ist sie aktiv in verschiedenen sozialen Netzwerken. Ich selbst habe sie auf Twitch kennengelernt, wo sie regelmäßig aus ihren Büchern vorliest, über das Autorendasein plaudert und natürlich auch das Crowdfunding vorstellen wird.

Weiterlesen

Faktastischer Dezember – Mein Jahreshighlight

Jetzt ist das Jahr 2020 schon fast um und damit auch die Aktion faktastisches 2020. Ich habe es tatsächlich jeden Monat geschafft, etwas zum Monatsthema zu schreiben, und da soll der Dezember natürlich keine Ausnahme sein. Passend zum Dezember geht es diesmal um das Jahreshighlight. Festlegen auf 1 Buch finde ich ja schwer, aber ich habe mich der Herausforderung gestellt. Allerdings habe ich beschlossen, zum einen Reihen als eins zu zählen und zum anderen drei Jahreshighlights zu wählen, nämlich in den Bereichen Buch, Hörbuch und Hörspiel. Ich habe übrigens seit langem dieses Jahr keine Leseliste geführt, weiß also nicht, wie

Weiterlesen

Faktastischer November – Frauenpower in Büchern

Das Jahr geht unglaublich schnell zu ende und schon ist der November fast um. Zeit für den faktastischen Beitrag. Dieses mal das Thema: Frauenpower in Büchern. Ich lese ja viele Liebesromane, und da ist es schon oft so, dass die Protagonisten unselbständig sind, graue Mäuse, die sich im Laufe des Buches zwar entwickeln, aber dafür einen starken Mann brauchen, einen Held, der in der unscheinbaren Protagonistin das Potential sieht. Manchmal lese ich solche Bücher ganz gerne, manchmal regen mich die vielen Klischees aber auch auf. Wie gut, dass es auch andere Bücher gibt. Dass es auch viele Autoren und Autorinnen

Weiterlesen

Faktastischer Oktober – Wenn ich in ein Buch springen könnte…

Welcher Bücherwurm träumt nicht davon, in ein Buch springen zu können? Wer hat da nicht schon drüber nachgedacht? Wäre es nicht toll, die Helden der Lektüre kennenzulernen? Mit ihnen Abenteuer zu erleben? Fremde Länder oder sogar Welten zu erkunden? Allerdings, so etwas kann auch ganz schön schief gehen. Man denke an die Tintenherzreihe, wenn Buchfiguren in unsere Welt oder wir in ihre kommen, ist das nicht immer gut. Und als ich darüber nachdachte, wo ich hin möchte, kam ich auch etwas ins grübeln. Oft passieren auch nicht so schöne Sachen in Büchern, sonst wäre es ja langweilig. Da ist Gefahr,

Weiterlesen

Faktastisches September – Das schönste Buch im Regal

Der Monat ist tatsächlich schon wieder um, ich kämpfe mit gesundheitlichen Problemen und beinahe hätte ich den Beitrag hier verpasst. Zum Glück braucht das September-Thema nicht wirklich viel Text. Es geht um das schönste Buch im Regal. Da gibt es viele. Aber entschieden habe ich mich dann doch für die Chroniken der Weltensucher von Thomas Thiemeyer. Eine tolle Reihe mit von ihm wunderbar illustrierten Covern. Ich bin immer noch total glücklich, ein Gemälde von Thomas Thiemeyer an meiner Wand im Lesezimmer hängen zu haben, denn Thomas kann nicht nur toll schreiben sondern auch wunderbar malen!  

Weiterlesen

Faktastisches August – Lieblingszitat

Heute ist der letzte Tag des Augusts, also höchste Zeit für den faktastischen August. Das Thema ist Lieblingszitat und ehrlich gesagt gibt es in vielen Büchern tolle Zitate, aber ich notiere sie mir nie und habe sie deshalb nicht zur Hand. Viele tolle Botschaften finde ich z.B. in dem Büchern von Viola Shipman. Aber auch in den Romanen von Anne Barns. Und aus ihrem Roman Bratapfel am Meer stammt auch das Zitat, das ich hier vorstellen will. “Die Vergangenheit ist ein Sprungbrett, kein Sofa!” In diesem Zitat steckt so viel wahres! Man kann aus der Vergangenheit lernen, man kann stolz

Weiterlesen

Die Liga der Meisterdiebe

Heute ist ein besonderer Tag für mich. Denn heute vor genau 1 Jahr hat sich mein Leben verändert! Das war mir vor 1 Jahr gar nicht bewusst, erst einmal änderte sich auch nicht wirklich etwas, und doch war es der 13. August, als etwas großes seinen Anfang nahm! Denn am 13. August bin ich der Liga der Meisterdiebe beigetreten! Offiziell wird sie zwar erst am 15. August ein Jahr alt, aber als echte Meisterdiebin habe ich mich bereits 2 Tage früher ins Four Leaves, das Bandenpub, geschlichen. Wie es dazu kam? Nun, es ist etwas über 1 Jahr her, da hörte

Weiterlesen

Kristina Günak – Die Liebe kommt auf Zehenspitzen

Taschenbuch: 320 Seiten Verlag: Lübbe ISBN-13: 978-3404180097 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren Als Lucy an Heiligabend zu Ben ins Auto steigt, möchte sie eigentlich nur möglichst schnell zu ihren Eltern kommen. Doch dann geraten sie und ihre Mitfahrgelegenheit in einen Schneesturm. An Weiterfahren ist nicht zu denken. Lucy und Ben sind mitten in dem kleinen Dorf Bredenhofe gestrandet. Weihnachten verbringen sie auf dem Hof der alten Dorle. Und als diese wenig später stirbt, hinterlässt sie Hof und Hund Lucy und Ben. Unter einer Bedingung: Ben muss sich um die medizinische Versorgung des Dorfes kümmern. Arzt Ben, der seinen Job in der

Weiterlesen

Faktastischer Juli – Happy End – Muss es immer eins geben?

Es ist wieder Zeit für den faktastisch durch das Jahr Beitrag. Diesmal ausnahmsweise nicht erst auf den letzten Drücker. Das Juli-Thema finde ich aber auch viel einfacher zu beantworten als die letzten Monate. Die Frage ist nämlich: Muss es immer ein Happy End sein? Und da sage ich ganz eindeutig ja! Natürlich kann man nicht komplett pauschalisieren. Und das Ende muss zum Buch passen. Es gibt Bücher, da passt kein rosa Zuckerwatte Ende. und das ist völlig ok. Der lustig seichte Liebesroman sollte natürlich genau so ein zuckersüßes Happy End haben. Bei Romanen, in denen es um ernstere Themen geht,

Weiterlesen