tealicious books

Interview mit Maria Parr

Vor vielen Jahren habe ich das Hörbuch “Sommersprossen auf den Knien” von Maria Parr gehört und war begeistert. Als ich dann erfahren habe, dass Maria Parr passend zum Gastland Norwegen dieses Jahr zur Frankfurter Buchmesse kommt, war mir klar, ich möchte sie unbedingt interviewen. Und das habe ich dann zusammen mit Anette Leister von Katze mit Buch getan. Und ich muss sagen, das Interview war ein Highlight! Zur Vorbereitung haben Anette und ich sowohl Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln als auch ihren Erstling “Waffelherzen an der Angel” gelesen. Maria Parr ist genauso lustig und sympathisch, wie ich vermutet habe und das

Continue reading

Interview mit Charlotte Lucas

Am 24. November erscheint der neue Roman von Wiebke Lorenz, ihr zweites Buch, das unter dem Pseudonym Charlotte Lucas erscheint. Ich hatte relativ spontan die Gelegenheit, sie auf der Buchmesse zu “Wir sehen uns im Happy End” zu interviewen. Auch wenn ich zu dem Zeitpunkt erst 25% des Romans kannte, war ich schon da total verzaubert und fasziniert von dem Buch und habe mich über diese Möglichkeit zum Austausch gefreut. Wie mir das Buch gefallen hat, könnt ihr natürlich demnächst in meiner Rezension nachlesen. Aber jetzt kommt erst einmal das Interview mit Wiebke. (c) Anette Leister Ella, die Protagonistin des

Continue reading

Interview mit Agnes M. Holdborg

(c) Agnes M. Holdborg Heute habe ich ein neues Interview für euch. Ich hatte die Gelegenheit, die Autorin Agnes M. Holdborg zu interviewen. Und das hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Ich hoffe, ihr habt auch so viel Spaß beim Lesen!  Liebe Agnes,seit 2013 hast du mehrere Bücher veröffentlicht.Wie kam es dazu? Wolltest du schon immer schreiben?Hierzu antworte ich stets: “Das Schreiben ist zu mir gekommen.” 🙂 Und das stimmt tatsächlich. Gedichte und kleine Geschichten hier und da sind mir vorher schon in den Sinn gekommen, aber ein Roman? Nein! Doch dann kam es sozusagen über mich. Die Geschichte, die

Continue reading

Interview mit Papilonia

(c) Papilonia Heute habe ich mal etwas anderes für euch als sonst, nämlich ein Interview. Und zwar nicht mit einem Autoren, sondern mit einer kreativen Person, die so allerlei rund ums Buch herstellt und verkauft, nämlich mit Jasmin von Papilonia. Hallo Jasmin, du hast dein Hobby zum Nebenberuf gemacht und verkaufst verschiedene selbstgemachte Produkte. Wie kam es dazu? Ich bin schon immer künstlerisch veranlagt. Ich habe meinen Abschluss in Kunst gemacht, demnach verfolgt mich das schon immer J Nachdem ich hauptberuflich einen sehr „trockenen“ Job mache, brauche ich das als Ausgleich. Bis Oktober 2015 war ich nebenberuflich Nageldesignerin. Da ich

Continue reading

Karolin Kolbe beantwortet Fragen zu ihrem neuen Jugendbuch “17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte”

17 Briefe oder der Tag an dem ich verschwinden wollte Jetzt hat sich Line entschieden – morgen ist der Tag, an dem sie verschwinden wird! Raus aus ihrem alten Leben, weg von den Problemen mit ihrem Vater! Noch einen letzten Brief verfasst sie und versteckt ihn am Flussufer. Dass dieser Brief gefunden wird, daran hätte Line niemals geglaubt. Doch der Finder schreibt ihr zurück, berührt von ihren Worten. Es entwickelt sich eine zarte Brieffreundschaft – und nie hätte Line gedacht, wer sich hinter diesen gefühlvollen Zeilen verbirgt … Liebe Karolin, danke, dass du dich zu einem Interview bereit erklärt hast.„17

Continue reading

Uticha Marmon beantwortet Fragen zu ihrem neuen Jugendbuch “Marienkäfertage”

Endlose helle Tage, Sonnenlicht, das flirrend durch Baumkronen fällt, kaltes Seewasser und frische Zimtbrötchen – so war ihr Sommer, jedes Jahr. Jetzt sind das alles nur noch Erinnerungen an eine Zeit, als sie Elin und noch nicht Lykke war. Doch was heißt das überhaupt – Lykke sein? Und wie passt dieser fremde Junge in ihr neues Leben, Rasmus, der ihr Angst macht, den sie aber auch ein kleines bisschen mag? Während sie sich vorsichtig an ihre neuen Gewissheiten herantastet, erkennt sie eines: Das Glück ist vielleicht ein scheuer Gast, aber es liegt an uns, ob wir ihm die Tür öffnen.

Continue reading

Gespräch mit Dorothea Böhme auf der LLC 2014

Endlich komme ich dazu, euch von meinem Interview mit Dorothea Böhme zu berichten. Statt fand es bereits vor 1 Monat auf der LoveLetter Convention. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nichts von der sympathischen Autorin gelesen, aber ihr Buch „Neben der Spur ist auch ein schöner Weg“ stand ganz oben auf meiner Wunschliste, hatte ich mich doch gleich in das tolle Cover verliebt. Inzwischen habe ich das Buch gelesen und rezensiert. Und nun berichte ich euch also endlich etwas mehr über die Autorin, mit der ich etwa 1 Stunde lang plaudern durfte. Ich war vorher etwas aufgeregt, weil es mein

Continue reading

Gespräch mit Britta Sabbag – über die LLC, ihre Bücher und viel mehr

Die 3. LoveLetter Convention ist schon wieder vorbei, aber immer noch schwelge ich in Glücksgefühlen und erinnere mich gerne an all die tollen Begegnungen an den Tagen in Berlin zurück.Wie eigentlich jedes Jahr habe ich auch dieses Jahr wieder neue sehr sympathische Autorinnen kennengelernt. Eine davon ist Britta Sabbag. Mit ihren lustigen Anekdoten hat sie glaube ich alle Besucher begeistert. Und ich hatte die Gelegenheit, sie eine halbe Stunde lang zu interviewen und über ihr Leben und ihre Bücher auszuquetschen.  Da Britta dieses Jahr zum ersten mal auf der LLC war, war ich zunächst neugierig, wie es ihr gefällt. Das Interview

Continue reading

Interview mit Annie West inkl. Verlosung

Als Kind hat die Australierin Annie West Märchen geliebt und träumte davon, Rapunzel oder Cinderella zu sein. Als Jugendliche entdeckte sie dann die Liebesromane von Harlequin Mills & Boon, in der moderne Prinzen, auch mal in Gestalt reicher Unternehmer, ihre Prinzessinnen fanden. Schon damals spukte der Gedanke in ihrem Kopf herum, auch selbst solche Geschichten zu schreiben, doch bis dahin sollte es noch eine Weile dauern. An der Universität lernte sie ihren Traummann kennen, mit dem sie viel in der Welt herumreiste. Eine Weile lebten sie sogar in Deutschland. Ihren Beruf im Staatsdienst, bei dem sie langweilige Regierungsberichte Korrektur lesen musste, gab

Continue reading

Interview mit Christoph Lode (Daniel Wolf)

Christoph Lode wuchs in Hochspeyer bei Kaiserslautern auf. Nach einem Studium in Ludwigshafen arbeitete er im öffentlichen Dienst, zuletzt in einer psychatrischen Klinik. Seinen ersten Roman, “Der Gesandte des Papstes”, veröffentlichte er 2008. Seitdem hat er mehrere historische Romane mit mystischen Elementen und eine Fantasytrilogie geschrieben. Zuletzt erschien unter dem Pseudonym Daniel Wolf mit “Das Salz der Erde” ein rein historischer Roman. Christoph Lode wird dieses Jahr als erster männlicher Autor an der LoveLetter Convention teilnehmen. Das freut mich besonders, da ich seinen Werdegang seit dem ersten Buch verfolgt und an einigen von ihm begleiteten Leserunden zu seinen Büchern teilgenommen

Continue reading