tealicious books

Jenny Hale – Weihnachtswünsche sind wir Schneeflocken

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Lübbe
ISBN-13: 978-3404178971
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Noelle liebt Weihnachten, das ist die Zeit, in der es in der Bäckerei ihrer Großmutter immer besonders schön war. Es duftete nach Weihnachtsgebäck und die Jukebox spielte weihnachtliche Lieder, Noelle denkt gerne an diese Zeiten zurück. Doch nun ist ihre Großmutter tot, sie selbst hat ihren Job verloren und die Bäckerei steht dank einer Mieterhöhung kurz vor der Schließung.

Noelle nimmt, um mit ihrem kleinen Sohn nicht wieder bei den Eltern wohnen zu müssen, einen Job an. Sie soll einen älteren Herrn, William, pflegen. Der lebt mit seinem Enkel in einem großen Herrenhaus.

Noelle fühlt sich gleich zu dem Enkel hingezogen. Aber er ist auch der Vermieter der Bäckerei. Also kann sie diese Zuneigung gar nicht zulassen. Ein Gefühlschaos beginnt.

Es ist nicht der erste Weihnachtsroman, den ich von Jenny Hale gelesen haben. Vielleicht war mir dieser hier gerade deswegen etwas zu vorhersehbar. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie immer die gleiche Geschichte erzählt. Reicher Haushalt, in dem Weihnachten nicht wirklich gefeiert wird, eine Frau in verzweifelter Situation zieht als Haushälterin oder Pflegerin dorthin, verliebt sich und rettet Weihnachten. Klar, viele Weihnachtsromane sind vorhersehbar, und trotzdem mag ich sie in der Regel sehr gerne, mag diese besondere Stimmung. Diesmal tat ich mich aber irgendwie schwer. Eigentlich mochte ich die Protagonisten ganz gerne, allerdings ist mir der männliche Protagonist, Alexander, etwas zu überheblich. Am Anfang der Geschichte kommt es immer wieder zu Wiederholungen, manche Gegebenheiten wurden mehrfach erklärt, irgendwie drehte die Geschichte sich da ziemlich im Kreis. Später geht dann alles ganz schnell, zu schnell.

Trotzdem kam durchaus Weihnachtsstimmung auf, das alte Herrenhaus im Schnee, das Weihnachtsgebäck, Kaminfeuer, all das hat mich durchaus in eine winterlich-wohlige Stimmung versetzt. Das Buch ließ sich schnell lesen und machte dabei wirklich Spaß.

Das gewisse etwas hat mir aber gefehlt. Die anderen Weihnachtsromane von Jenny Hale haben mir persönlich besser gefallen.

Ein netter Weihnachtsroman für Zwischendurch für all diejenigen, die niemals genug von diesem Genre bekommen können und keine Angst vor Kitsch haben. Alle anderen greifen besser zu anderen Büchern aus diesem Bereich.

Leave a Reply

Your email address will not be published.