tealicious books

Friedrich Kalpenstein – Gruppentherapie

Taschenbuch: 318 Seiten
Verlag: Tinte & Feder
ISBN-13: 978-2919800377

Als Bens Architekturbüro Pleite ging, brauchte der junge Münchener dringend eine andere Einnahmequelle. Und so ließ er sich von einem Freund dazu überreden, am Ballermann als Partysänger zu arbeiten. Inzwischen hat er auf Mallorca als Benny Biber einige Fans. Doch seit der 30jährige auch wieder eine Anstellung als Architekt in einem großen Münchener Architekturbüro hat und dort auch noch mit der Tochter des Chefs zusammengekommen ist, wird sein Leben immer komplizierter. Außer seinem besten Freund Sascha weiß niemand in Deutschland von seinem Doppelleben, und das soll auch so bleiben. Doch es wird immer komplizierter, die 2 Nächte pro Woche, die er auf Mallorca ist, zu verheimlichen. Langsam gehen Ben die Ausreden für seine Freundin Clarissa aus. Und dann ist da noch Eva, die Barfrau auf Mallorca, mit der er schon lange eine Affäre hat. Wie lange kann man so ein Doppelleben durchstehen? Kommt irgendwann der Moment, in dem man sich entscheiden muss zwischen Musikkarriere als Schlagersänger und Architekt? Oder lässt sich beides vielleicht doch verbinden?

In Firedrich Kalpensteins Gruppentherapie begleiten wir den Helden Ben Valdern ein Stück au seinem komplizierten Weg. So ein Doppelleben ist anstrengend, und Bens zwei Welten, zwischen denen er pendelt, können unterschiedlicher kaum sein. Das führt immer wieder zu witzigen aber auch verfahrenen Situationen und so macht es Spaß, Ben zu begleiten. Das Buch ist wirklich amüsant und ich habe Ben beim Lesen öfter mal bedauert. Andererseits, selbst schuld. Was er an seiner Clarissa findet, konnte ich mir von Anfang an nicht erklären. Und eine Beziehung, bei der man sein halbes ich verheimlicht, kann eigentlich nicht funktionieren, da sollte man schon mit offenen Karten spielen. Und so hatte Ben die ganzen Probleme irgendwie auch verdient.

Als unbeteiligter Beobachter hat es mir wie gesagt großen Spaß gemacht, Ben zu beobachten, auch wenn ich ihn manchmal gerne geschüttelt hätte.

Das Buch ist keine große Literatur, aber es bietet gute Unterhaltung, die einen in Partystimmung versetzt. Vor allem, wenn man beim Lesen die Lieder des Protagonisten Ben Valdern hört. Die hat der Autor nämlich tatsächlich aufgenommen und veröffentlicht. Dank LoveLetter Convention habe ich die Ben Valdern-CD und ich muss sagen, auch wenn es eigentlich nicht meine Musik ist, ich niemals auf Malle war, eigentlich auch gar nicht hin mag, so konnte ich mich doch nicht den Ohrwürmern entziehen und trällere auch lange nach dem Lesen noch manchmal Zeilen wie „Ich brauche keine Badehose auf Mallorca…“ vor mich hin.

Insgesamt kann ich das Buch also absolut empfehlen, wenn man einfach einmal eine witzige Geschichte zum Abschalten sucht. Gruppentherapie bietet gute Unterhaltung mit Partystimmung und einem Protagonisten, der sich von einem naiven jungen Mann zu einem echten Kerl entwickelt, der am Ende langsam weiß, was er will. Ein Buch zum schmunzeln, lachen und mitschunkeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

* The confirmation to GDPR is mandatory.

I confirm