tealicious books

Christine Thomas – Die Farben der Sterne

Taschenbuch: 390 Seiten
Verlag: Heartbeat Books
ISBN-13: 978-1700060242

Lilli hatte es nicht immer leicht in ihrem 16jährigen Leben. Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt, wer ihr Vater ist, weiß sie nicht und die Patin, bei der sie aufwächst, ist ein Workaholic. Die meiste Zeit ist Lilli aber sowieso auf einem Internat irgendwo im nirgendwo. Mitten in dieser abgelegenen Schule dreht sich ihr Leben um schlechtes Schulessen, langweiligen Unterricht und die typischen Lästereien über Mitschüler und Lehrer. Das ändert sich, als sie erfährt, wer ihr Vater ist. Auf einmal steht Lillis Leben Kopf, denn sie ist eine Hauptperson in einem jahrtausendealten Krieg. Auf einmal weiß sie nicht mehr, wer sie ist, nur, dass der Teufel höchstpersönlich hinter ihr her ist. Und dass sie lernen muss, sich zu verteidigen. Und das sofort. Ein Unterfangen, das eigentlich unmöglich ist. Denn auf einmal entdeckt Lilli ganz neue Kräfte, die sie beherrschen muss, und die Welt, die sie kannte, gibt es nicht mehr. Wie soll sie da zu sich selbst finden?

In dem neuen Buch von Christine Thomas geht es um Selbstfindung und um den Sinn des Lebens. Ist die Welt schwarz und weiß oder hat sie Grautöne? Und warum ist sie so, wie sie ist? Was macht es aus, ob ein Mensch glücklich ist oder unzufrieden mit seinem Leben? Wie kann man das Leben zum Guten verändern? Wie findet man sich selbst? Das alles sind zentrale Themen, die verpackt sind in eine spannende Geschichte.

Wer auf Action steht, der kommt hier erst einmal nicht auf seine Kosten. Die Geschichte beginnt recht ruhig. Und da der Leser genau wie Lilli erst einmal ein neues Weltbild kennenlernen muss, bleibt das Tempo auch zunächst langsam. Man wird nach und nach eingeführt in eine Welt, in der es neben der menschlichen Dimension, die wir kennen, noch viel mehr gibt. Wir lernen andere Wesen und Fähigkeiten kennen und erfahren mehr über den jahrtausendealten Krieg. Das alles geschieht nach und nach und eingebettet in eine wirklich interessante und auch nachdenklich machende Geschichte. Das Tempo ist langsamer, als man es von Christine Thomas‘ Geschichten kennt, der Humor ist aber der gleiche. Und so hat mir das Lesen total viel Spaß gemacht, ich war gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite, ich war gefangengenommen von der neuen Welt, die sich mir eröffnete. Lilli war mir gleich sympathisch. Manchmal ist sie etwas naiv, aber es prasselt auch ziemlich viel auf sie ein, da kann man wohl nicht immer ruhig und überlegt reagieren. Und so kann ich ihre Handlungen und Reaktionen verstehen und hatte Spaß dabei, sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Gleichzeitig regt das Buch zum Nachdenken an, vor allem darüber, was gut und was böse ist und warum wir manchmal glücklich und manchmal unzufrieden sind. Ist das vorbestimmt oder doch unsere Wahl? Ich bin sicher, die nächsten Teile werden uns da noch mehr Denkanstöße geben!

Band 1 endet übrigens an einer spannenden Stelle, aber Band 2 steht ja zum Glück schon in den Startlöchern. Und so kann es also bald weitergehen mit Lillis Abenteuern!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I confirm