tealicious books

Blackwood – Mein Brief an mich

Morgen erscheint das neue Buch von Britta Sabbag. In Blackwood geht es um die 15jährige Gesine, die nach dem Tod ihrer Mutter von Deutschland nach Irland ziehen muss. In dem kleinen Ort Blackwood fühlt sie sich sehr allein, bis sie auf einen Brief von ihrem zukünftigen Ich an sich selbst trifft.

Ich habe das Buch noch nicht gelesen, bin aber schon sehr gespannt darauf. Irland, Magie, Jugendbuch, für mich eine unwiderstehliche Mischung.
Zur Einstimmung habe ich mir schon einmal Gedanken gemacht, wie so ein Brief an mich ausgesehen haben könnte, was ich im Alter von Gesine gerne von mir gehört hätte.

Hallo Julia,

ich weiß, dieser Brief kommt jetzt überraschend und vermutlich fragst du dich, wer das ist, der dir gerade schreibt. Nun, du selbst bist es. Ich bin dein späteres Ich und ich wollte dir einfach einmal ein paar liebe Worte schreiben.

Ich weiß, du denkst viel darüber nach, was du später einmal machen wirst. Welches Studium oder welche Ausbildung die richtige für dich ist und wohin dein Weg damit führt. Ich möchte dir dazu nur sagen: Das ist gar nicht so wichtig. Lebenswege sind selten geradlinig, wenn du dich jetzt für etwas entscheidest, musst du nicht genau das bis zur Rente machen. Entscheide dich für etwas, dass dir Spaß macht, das dich interessiert, wo du mit vollem Herzen dabei sein kannst. Und der Rest wird sich dann ergeben.

Glaube einfach an dich, lebe dein Leben selbstbewusst, habe Spaß! Du wirst die richtigen Entscheidungen für dich treffen. Vertraue dir!

Liebe Grüße von deinem späteren Ich

So viel ist es also tatsächlich gar nicht, was ich mir sagen möchte. Einfach ein bisschen Mut machen, das Leben auf sich zukommen zu lassen. Ich denke, das ist völlig ausreichend. Jetzt bin ich gespannt, was Gesine sich schreibt. Und vielleicht mögt ihr mir erzählen, was ihr eurem früheren Ich gerne erzählen würdet? Oder würdet ihr vielleicht jetzt gerne eine Nachricht von eurem zukünftigen ich bekommen?

2 comments

  1. Hallo Julia,
    das Buch wünscht sich meine Tochter, wir hatten es auf der Buchmesse entdeckt.
    Hast du es bereits? Ich bin gespannt, was du sagst, wenn du es gelesen hast!

    Liebe Grüße Anett.

Leave a Reply

Your email address will not be published.