tealicious books

LoveLetter Convention – Nachgefragt & Questions & Answers

                                                                                                                                                                       [WERBUNG]

Anfang Juni findet die 8. LoveLetter Convention in Berlin statt. Ich bin seit der ersten Convention dabei und freue  ich jedes Jahr wieder auf die Veranstaltung. Die LoveLetter Convention ist einfach anders als andere Messen und Veranstaltungen. Persönlicher, abwechslungsreicher, familiärer. Sie ist jedes Jahr ein Höhepunkt meines Literarturjahres und ich freue mich immer wieder, wenn ich auch andere von der LLC überzeugen kann.

Wenn man auf der Website der LoveLetter Convetnion vorbei schaut, bekommt man einen ersten Eindruck von der Veranstaltung. Allerdings kann man sich nicht unter allen Programmpunkten etwas genaues vorstellen. Deswegen erzähle ich euch heute etwas über zwei Programmpunkte, die es immer wieder auf der LLC gibt: Die Veranstaltungen Nachgefragt und Q & A. Diese beiden Veranstaltungen sind im Prinzip recht ähnlich, es sind Frage- und Antwortenrunden. Während sich bei Nachgefragt Verlagsmitarbeiter den Fragen der Besucher stellen, finden die Question & Answer – Runden immer mit zwei Autoren statt.

Dabei hat man als Besucher die Gelegenheit, den Verlagsmitarbeitern und den Autoren Löcher in den Bauch zu fragen. Da die Besucher aber oft zu schüchtern und zurückhaltend sind und ihre Fragen nicht die ganze Zeit füllen würden, fragen sich die Teilnehmer einfach gegenseitig. Und ich muss zugeben, gerade diese gegenseitigen Autoreninterviews liebe ich sehr. Die sind total interessant und meist sehr lustig.

Noch heute erinnere ich mich zum Beispiel lebhaft an die Q & A – Session mit Susan Elizabeth Phillips und Susan Mallery im Jahr 2015.

Susan Elizabeth Phillips und Susan Mallery auf der LLC 2015   

Beide sind ja sehr erfolgreiche Liebesromanautorinnen, von denen auch ich schon das eine oder andere Buch gelesen habe. Ich fand es daher spannend, sie einmal live zu treffen. Vor allem stellte sich diese Veranstaltung aber als sehr lustig heraus. Beide Autorinnen sind sehr sympathisch. Bei ihrem gegenseitigen Interview kam schnell heraus, dass sie sehr unterschiedlich arbeiten. Egal, ob es um Recherche, Plotten oder die Schreibzeit ging, sie arbeiteten immer völlig anders. Ihr Tipp an alle anwesenden zukünftigen Autoren war daher auch, probiert es aus, schaut, ob und wie viel Struktur ihr braucht, ob ihr detailliert oder nur oberflächlich plotten wollt, zu welchen Zeiten und an welchen Orten ihr am besten arbeitet. Viele verschiedene Wege führen zum Erfolg.

Q & A Petra Hülsmann und Andrea Hackenberg 2015    Q & A Sarah Morgan und Sarah Harvey 2016

Ich könnte jetzt noch von verschiedenen anderen Q & A’s berichten, die ich im Laufe der Jahre besucht habe, aber ich denke, einen ersten Einblick habt ihr auch so schon. Nachdem ich es letztes Jahr irgendwie verpasst habe, eine Q & A – Session zu besuchen, muss ich das dieses Jahr unbedingt wieder ändern. Denn bei diesem Programmpunkt und bei Nachgefragt lernt man Autoren und Verlagsmitarbeiter noch einmal ganz anders kennen als sonst und erfährt viel über verschiedene Arbeitsweisen. Vor allem aber werden immer wieder die Lachmuskeln trainiert und man hat einfach Spaß. So wie bei jeder Veranstaltung auf der LLC.

Wer jetzt noch unschlüssig ist, ob die LoveLetter Convention die richtige Veranstaltung für ihn ist, der findet hier weitere interessante Artikel. Und wenn ihr die gelesen habt, dann könnt ihr bestimmt nicht widerstehen. Sehen wir uns in Berlin?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I confirm