tealicious books

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig

©AuthorsAssistant

©AuthorsAssistant

[WERBUNG]

Band 4 der Labyrinth-Reihe von Rainer Wekwerth ist erschienen. Es geht also zurück ins Labyrinth. Doch was ist das eigentlich genau?

Nun, das Labyrinth ist der Schauplatz dieser spannenden Buchreihe. Man darf es sich nicht vorstellen wie ein klassisches Labyrinth aus Hecken oder Mais, wie man es hierzulande kennt. Es ist kein typischer Irrgarten mit vielen falschen Abzweigungen. Aber in die Irre führt es die Jugendlichen, die in ihm gefangen sind, auch.

Es ist kein statisches Labyrinth. Es wandelt sich immer wieder. Es ist gefährlich, stellt viele Hindernisse in den Weg der Jugendlichen. Es meint es nicht gut mit der zusammengewürfelten Gruppe, das Ziel des Labyrinths ist es, zu töten.

Doch wie genau sieht es nun aus? Nun, das kann man gar nicht so pauschal beantworten. Die ersten 3 Bücher der Reihe führen uns durch 6 ganz verschiedene Welten. Alle diese Welten sind extrem unterschiedlich. Es beginnt in einer Steppe, in der die Jugendlichen Jenna, Jeb, Léon, Tian, Kathy, Mary und Mischa nackt und ohne zu wissen, wer und wo sie sind, aufwachen. Sie finden jeweils einen Rucksack mit Kleidung, Wasser und Essen. Und Jeb findet in seinem Rucksack auch eine Nachricht.

Du musst diese und alle anderen Welten durchlaufen, wenn du heimkehren willst. Viele Prüfungen warten auf dich, aber du wirst nicht allein sein. Gehe in Richtung der Sonne, viele Stunden von hier entfernt. Auf einer weiten Ebene wirst du andere finden. Menschen, die wie du im Labyrinth gefangen sind.

Das Labyrinth besteht aus 6 Welten. In jeder Welt gibt es Portale, die einen in die nächste Welt bringen. Am Ende wartet die Freiheit. Ein Stern am Himmel weist den Weg. Das Problem ist: Die Jugendliche haben nur 72 Stunden für jede Welt. Danach verschwinden die Tore. Und es gibt in der ersten Welt nur 6 Portale, in jeder folgenden immer eins weniger. Einer muss in jeder Welt zurückbleiben. Falls überhaupt alle an den Toren ankommen. Denn es ist nicht nur ein Wettlauf gegen die Zeit. Das Labyrinth ist gefährlich. Die Jugendlichen werden gejagt. Sie müssen gegen Feinde kämpfen, gegeneinander aber auch gegen sich selbst und ihre Angst. Man weiß lange nicht, was hinter dem Labyrinth steckt, aber eins ist klar: Es ist grausam. Es mag es, die Jugendlichen gegeneinander auszuspielen, mit ihren Ängsten zu spielen, sie zu jagen und unter physischen und psychischen Druck zu setzen.

Ob Wüste oder Eiswüste, in der Stadt oder auf dem Wasser, die Gefahren sind in jede Welt andere, aber sie werden nicht harmloser. Ich war fasziniert von den verschiedenen Welten, gespannt, was auf die Protagonisten zukommt, vor allem aber fand ich es spannend, wie sich die Beziehungen zwischen den Jugendlichen in dieser Extremsituation entwickeln. Das Labyrinth ist wirklich eine grausame aber faszinierende Kulisse für die Buchreihe. Eine Kulisse, die ich auch Jahre nach dem Lesen nicht vergessen habe. Und so bin ich wirklich glücklich, dass ich jetzt erneut in die Welt des Labyrinths eintauchen kann.

Gestern ist Band 4, das Labyrinth vergisst nicht, als eBook bei Amazon erschienen.
Und bald erscheint es auch als Hardcover im Buchheim Verlag.
Seid gespannt, kehrt zurück in die Welt des Labyrinths, oder, falls ihr dem gefährlichen Labyrinth bisher entkommen seid, dann lasst euch gefangennehmen von den verschiedenen Welten, taucht ein in diese Serie, genießt es, alle Bände am Stück lesen zu können!
Ihr seid euch noch nicht sicher, ob die Reihe etwas für euch ist? Hier findet ihr weitere Artikel rund um die spannende Buchreihe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I confirm