tealicious books

Christopher Lloyd – Einfach alles! Die Geschichte der Erde, Dinosaurier, Roboter und zu vieler anderer Dinge, um sie hier aufzuzählen

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: wbg Theiss
Übersetzer: Hanne Henninger
Illustrator: Andy Forshaw
ISBN-13: 978-3806240689

Christopher Lloyd denkt gerne über vieles nach, stellt Fragen, bildet sich weiter. Daher war er auf der Suche nach einem Buch, dass die Geschichte der Erde und der Menschheit zusammenfasst und in einen Zusammenhang bringt. Ein Buch über einfach alles. Aber solch ein Buch fand er nicht. Zu einzelnen Themen hätte er Bücher haben können, aber keines, dass das große ganze sieht, alles miteinander verbindet. Also beschloss er selbst, ein Buch über alles zu schreiben. Und dieser Versuch – so ganz ist ihm das natürlich nicht geglückt, auch er musste feststellen, dass man nicht alles in ein Buch packen kann – liegt uns jetzt vor.

Natürlich kann so ein Buch, auch wenn es dick und schwer ist, nicht alle Themenbereiche beinhalten und auch die Themen, die es anspricht, nur an der Oberfläche ankratzen, nicht wirklich vertiefen.

Und doch bekommt man hier ein Buch, das einen durch die gesamte Geschichte der Erde führt. Es beginnt beim Urknall, beschreibt die Theorien zur Entstehung vom Leben, man reist durch die Zeit der Dinosaurier, durch die Zeit der ersten Menschen, begleitet die Spezies Mensch vom Urmensch durch die verschiedenen Zeiten bis ins hier und jetzt. Natürlich kann ein Buch mit diesem Umfang – es hat etwa 350 Seiten – längst nicht alle wichtigen Erfindungen und Persönlichkeiten beschreiben. Viele geschichtliche Ereignisse fallen hinten runter, viele spannende Persönlichkeiten tauchen nicht oder nur am Rande auf. Aber doch ist es ein interessantes Buch, das einen guten Überblick über die Milliarden von Jahren, die unsere Erde existiert, gibt.

Es liest sich auch sehr flüssig und unterhaltsam. Ganz sicher, für welche Altersklasse es gedacht ist, bin ich mir allerdings nicht. Der Autor spricht den Leser immer wieder an, und von der Art, wie er es macht, würde ich die Zielgruppe eher im Grundschulalter vermuten. Da aber doch einige Fachbegriffe und nicht so geläufige Wörter vorkommen, denke ich, das Zielpublikum sollte wohl eher etwas älter sein oder das Buch zusammen mit einem Erwachsenen lesen, der bei schwierigen Wörtern helfen und vielleicht das eine oder andere erklären kann.

Interessant ist das Buch aber auch für Erwachsene, die einfach mal ihr Wissen aus den längst vergangenen Schultagen auffrischen wollen.

Das Buch ist inhaltlich wie gesagt nicht perfekt, es hat Lücken, und ob alles zu 100% stimmt, was dort erklärt wird, kann ich nicht beurteilen, aber es macht Spaß. Die Kapitel lesen sich ziemlich schnell weg. Sie sind nicht zu lang, sie sind unterhaltsam geschrieben, und es gibt viele Zeichnungen zu entdecken. Bilder, die das zeigen, was beschrieben wird, Zeitstrahle und erklärende Grafiken, all das lockert das Buch auf und macht die Lektüre wirklich zu einer unterhaltsamen Art, sein Wissen zu erweitern!

Leave a Reply

Your email address will not be published.